Gas-Geschäft bei Air Liquide nimmt wieder Fahrt auf

Der weltgrößte Industriegase-Hersteller Air Liquide hat wegen der Nachfrage aus Schwellenländern und Nordamerika zum Jahresauftakt den Umsatz deutlich gesteigert. Nachdem das Gasgeschäft zum Jahresende an Schwung verloren hatte, legten die Umsätze der Kernsparte im ersten Quartal um vier Prozent auf 3,443 Mrd. Euro zu, teilte das Unternehmen mit.

Insgesamt verbuchte der französische Konzern ein Umsatzplus von 6,7 Prozent. Auf vergleichbarer Basis legten die Gruppenerlöse in den ersten drei Monaten um 4,5 Prozent auf 3,78 Mrd. Euro zu. Air Liquide halte daher an seinem Ziel fest, den Gewinn in diesem Jahr zu steigern.

Lesen Sie auch