Gazprom erhielt Lizenz für riesiges sibirisches Gasfeld

Russlands Energiekonzern Gazprom hat die Förderlizenz für das Gasfeld Kowykta im ostsibirischen Gebiet Irkutsk erhalten, teilte die Pressestelle des Unternehmens am Freitag mit. Im März hatte Gazprom bei einer Ausschreibung das Vermögen der bankrotten Aktiengesellschaft Rusia Petroleum um 25,8 Mrd. Rubel (596 Mio. Euro) erworben und damit auch das Vorzugsrecht auf den Kauf der Lizenz.

Kowykta ist ein wichtiges Gasfeld Russlands. Seine Reserven werden auf 1,5 Billionen Kubikmeter Gas und 77 Millionen Tonnen Gaskondensat geschätzt. Damit kann der weltweite Gasbedarf für acht Monate gedeckt werden, berichtete die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti am Freitag.

Mehr dazu