Geld-Ranking: Super-Milliardäre noch reicher

Wer in der Krise mehr verdiente als je

Geld-Ranking: Super-Milliardäre noch reicher

Elon Musk führt das Gewinner-Ranking 2020 an. Weltweit Reichster bleibt Bezos.

Wien. Während viele Normalbürger in der Krise mit empfindlichen finanziellen Einbußen zu kämpfen haben, wurden die Konten der Superreichen vielfach noch fetter. Bei einigen hängt das mit der Corona-Situation zusammen: Profiteur Nummer 1 ist Amazon-Boss Jeff Bezos, der sein Vermögen auf der Welle des E-Commerce-Booms im Vorjahr um 75 Mrd. Dollar steigerte. Mit in Summe 190 Mrd. Dollar bleibt er laut dem Bloomberg-Milliardärs-Index der reichste Mensch der Welt.

© TZOe
Geld-Ranking: Super-Milliardäre noch reicher
× Geld-Ranking: Super-Milliardäre noch reicher

© TZOe
Geld-Ranking: Super-Milliardäre noch reicher
× Geld-Ranking: Super-Milliardäre noch reicher

Tesla-Chef Musk legte 2020 um 142 Mrd. $ zu

Noch mehr dazuverdient hat im Vorjahr aber Tesla-Chef Elon Musk. Der exzentrische E-Auto-Pionier und Raumfahrtunternehmer scheffelte 142 Mrd. Dollar zusätzlich – mehr als jeder andere. Musk hat sein Vermögen 2020 dank des rasant steigenden Kurses der Tesla-Aktie also mehr als versechsfacht, ist mit 170 Mrd. Dollar jetzt auf Platz 2 im Ranking der Reichsten. Gestartet war er Anfang 2020 von Rang 35.

Chinesen immer stärker in Reichen-Ranking

China-Connection. Immer präsenter in der Liga der Multimilliardäre werden indes die Chinesen. Da wäre der Getränke- und Pharmaunternehmer Zhong Shanshan: Der 66-Jährige wurde 2020 dank des erfolgreichen Börsengangs seines Mineralwasserkonzerns Nongfu Spring um 71 Mrd. Dollar reicher. Er ist seit September der reichste Chinese und am Sprung in die weltweiten Top 10 (aktuell Platz 11 mit 78,2 Mrd. Dollar). Am viertmeisten dazugewonnen hat im Vorjahr ein weiterer Chinese: der Internet-Unternehmer Colin Huang.

Stark „zugelegt“ haben auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg (+25 Mrd.) und die Exfrau von Jeff Bezos, MacKenzie Scott (+21 Mrd.).