Aareal Bank kündigt Staatshilfe-Rückzahlung an

Der deutsche Immobilienfinanzierer Aareal Bank will binnen eines Jahres mit der Rückzahlung von Staatshilfen beginnen. Bis Jahresanfang 2011 solle ein erster Teil der Stillen Einlage des Bundes von 525 Mio. Euro zurückgegeben werden, kündigte Vorstandschef Wolf Schumacher am 23. Februar an.

Neben der Stillen Einlage gewährte die deutsche SoFFin Garantien über 4 Mrd. Euro für unbesicherte Anleihe-Emissionen. Zwei Milliarden der Garantien will die Aareal Bank nun überhaupt nicht nutzen. "Angesichts unserer soliden Refinanzierungssituation gehen wir davon aus, dass wir keinen Gebrauch davon machen werden. Wir nutzen den Garantierahmen aber weiterhin als Versicherung."

Angesichts einer soliden Ausstattung mit Eigenkapital sei sein Institut dazu in der Lage. Zudem brauche es die restlichen vom Staat zur Verfügung gestellten Garantien für die Emission von Anleihen in diesem Jahr nicht. Schumacher zeigte sich trotz der anhaltenden Probleme an den internationalen Immobilienmärkten zuversichtlich für den Geschäftsverlauf in diesem Jahr. "Wir sehen aus heutiger Sicht gute Chancen, unser Betriebsergebnis 2010 zu steigern", sagte er.

Vergleichsweise gut durch Finanzkrise

2009 erzielte die Bank einen operativen Gewinn von 86 Mio. Euro. Das war zwar ein Rückgang von gut einem Fünftel im Vergleich zu 2008, im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten ist die Aareal Bank aber vergleichsweise gut durch die Finanzkrise gekommen. In jedem Quartal seit Ausbruch der Krise Mitte 2007 schrieb sie Gewinne.

Die zur Commerzbank gehörende Eurohypo steckt dagegen tief in den roten Zahlen, die Münchener Bank Hypo Real Estate musste vom Staat aufgefangen werden. "Die Aareal hatte vor vier bis fünf Jahren ihre eigene Krise und war damals gar nicht in der Lage, riskante Papiere zu kaufen", sagte Analyst Konrad Becker von Merck Finck. Außerdem habe sie dadurch ein geschärftes Risikobewusstsein bekommen.

Die Probleme an den Immobilienmärkten sind nach Einschätzung von Experten aber noch lange nicht ausgestanden. Insbesondere in den USA befürchten viele Fachleute steigende Kreditausfälle. "2010 wird ähnlich herausfordernd wie 2009", machte Schumacher klar. Er sieht in Immobilienmärkten wie London und Paris die Talsohle erreicht. In Osteuropa gebe es allerdings nach wie vor Länder, in denen Ausfälle zu erwarten seien. Mögliche Probleme in dem schuldengeplagten Griechenland sieht Schumacher gelassen. Das Institut erwarte dort keine Belastungen.

Insgesamt rechnet die Aareal Bank heuer mit einer Risikovorsorge im Kreditgeschäft von bis zu 165 Mio. Euro - das wären 15 Mio. Euro mehr als 2009. Eine zusätzliche Vorsorge für unerwartete Ausfälle sei nicht auszuschließen. Das Neugeschäft mit Immobilienkrediten will die Aareal Bank 2010 deutlich ausbauen. Aus heutiger Sicht seien neue Finanzierungen von 4-5 Mrd. Euro möglich. 2009 machte das Institut ein Neugeschäft von 3,8 Mrd. Euro.