gluecksspiel

Gesetzes-Novelle

Glückspiel: Poker-Lizenz kommt

Bis zuletzt wird zwar um Details gepokert, aber dem Vernehmen nach ist die Novelle zum Glücksspielgesetz nach langem Ringen fertig und kommt am Dienstag in den Ministerrat. Vor dem Sommer soll das Gesetz, mit dem Österreich auf den Druck der EU zum Glücksspielmonopol reagiert, verabschiedet werden.

Die Gesetzesnovelle wird vor allem das Automatenspiel neu regeln. Gleichzeitig gibt sie Richtlinien für die Neuvergabe der 2012 auslaufenden Spielbanklizenzen vor. Allein-Inhaber der derzeit 12 Lizenzen sind die Casinos Austria. Künftig soll es 15 Lizenzen geben. Zwei könnten an den niederösterreichischen Novomatic-Konzern gehen. Zwingend ist eine EU-weite Ausschreibung.

Poker bleibt Glücksspiel

Auch für Poker soll es eine Lizenz geben. Favorit wäre hier der Online-Anbieter bwin – allerdings wird das Thema Internet-Gaming noch nicht in dieser Runde der Gesetzesreform behandelt. Poker soll jedenfalls vorerst weiter als Glücks- und nicht Geschicklichkeitsspiel gelten. Erlaubt ist es, solange Spieler nicht gegen die Bank, sondern gegeneinander spielen.