Evangelos Venizelos

Forderungs-Verzicht

Griechenland setzt Gläubiger-Banken Frist

Finanzminister Evangelos Venizelos setzt Instituten Frist bis 9. September.

Die Gläubigerbanken des griechischen Staates müssen sich innerhalb der nächsten knapp zwei Wochen entscheiden, ob und in welcher Form sie sich an der Umschuldung von Griechenlands Staatsanleihen beteiligen wollen. In einem Reuters vorliegenden Brief setzt der griechische Finanzminister Evangelos Venizelos den Instituten eine Frist bis zum 9. September, 17 Uhr. Sie haben die Wahl zwischen vier Varianten, um auf einen Teil ihrer Forderungen zu verzichten.

Bankenkreisen zufolge soll das Schreiben in den nächsten Tagen über die Finanzaufsicht BaFin an die deutschen Banken verschickt werden. Sie hatten mehrfach konkrete Vorschläge der griechischen Regierung angemahnt. Diese fordert, dass mindestens 90 Prozent der betroffenen Anleihen umgetauscht werden.