Sozialminister Hundstorfer

Wien

Job-Rekord: 3,58 Millionen haben Arbeit

Seit Juli 2009 wurden bei uns insgesamt über 161.000 neue Jobs geschaffen.

Krise und steigende Arbeitslosigkeit sind in aller Munde – trotzdem verzeichnet Österreich einen neuen Job-Rekord. Trotz der Großpleiten des Sommers (Alpine, dayli, Niedermeyer) hatten heuer im Juli 24.331 mehr Österreicher einen Arbeitsplatz als vor einem Jahr. Insgesamt zählt die offizielle Statistik nun 3.582.916 unselbstständig Beschäftigte. „Das ist ein neuer Beschäftigungsrekord für Österreich. Seit Juli 2009 wurden mehr als 161.000 neue Arbeitsplätze in Österreich geschaffen, während in der EU durch die Krise Millionen Arbeitsplätze verloren gingen“, so SP-Sozialminister Rudolf Hundstorfer. Der stärkste Beschäftigungsmotor im Juli war die Gesundheitsbranche (fast 6.000 neue Jobs). Und sogar am Bau wuchs die Beschäftigung um 3.547 Jobs.
Wenigste Arbeitslose. Österreich hat mit diesem Jobrekord weiter die niedrigste Arbeitslosenquote (4,6 % im Juni) in der EU – seit 28 Monaten in Folge.