Neuer Tyrolean-KV wird im April verhandelt

Luftfahrt

Neuer Tyrolean-KV wird im April verhandelt

Ein einheitlicher Kollektivvetrag für die gesamte Luftfahrtbranche wird gewünscht.

Die Gewerkschaft vida und das AUA-Management wollen im April die Gespräche über einen neuen Kollektivvertrag für die Piloten und Flugbegleiterinnen der AUA/Tyrolean beginnen. Auf jeden Fall wolle man nicht die OGH-Urteile zum Betriebsübergang von AUA auf Tyrolean und zur KV-Kündigung abwarten, bekräftigte vida-Chef Gottfried Winkler am Dienstag erneut. Seit dem Flugbetriebsübergang im Vorjahr gelten "Unternehmensrichtlinien", kein KV. Die Gewerkschaft wünscht sich einen KV für die gesamte Luftfahrtbranche.