Ölpreis weiter im freien Fall

Sprit zu teuer

Ölpreis weiter im freien Fall

Artikel teilen

So billig war Öl zuletzt im ­Juli 2010: Autofahrer dürfen ahoffen.

Alles wird immer teurer? Keineswegs. Das Öl sprudelt munter weiter, die Opec-Scheichs haben sich am Donnerstag in Wien nicht darauf einigen können, am Ölhahn zu drehen: Der Ölpreis ist jetzt weiter auf Talfahrt.

Die Gewinner des Ölschocks? Wer an der Zapfsäule steht oder den Heizöltank füllt, kann sich damit über ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk freuen: Denn so billig war es seit vier Jahren nicht.

Super bald unter 1,20 €. Ein Ende des billigen Öls ist vorerst nicht in Sicht. Allerdings: Die Tankstellenpreise halten bei der Öltalfahrt nicht so schnell mit. Öl ist seit Juni um rund 30 % billiger – für weitere Preissenkungen an den Tankstellen sehen Experten daher noch ausreichend Spielraum. Den billigsten Super gab es am Freitag schon um 1,204 Euro pro Liter – Autofahrer dürfen jetzt bald auf Preise unter 1,20 Euro hoffen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo