Laura Rudas kritisiert die Banken

SPÖ-Rudas fordert von den Banken Zinssenkungen

Artikel teilen

Die SPÖ fordert die Banken auf, die Leitzinssenkungen der Europäischen Zentralbank (EZB) an die Kunden weiter zu geben. Hintergrund: Die Arbeiterkammer hatte am 10. August kritisiert, dass dies nicht der Fall sei und sich die Banken ein Körberlgeld verdienen.

"Es ist wohl unbestritten, dass die Bankenpakete der Bundesregierung maßgeblich zu einer Stabilisierung des Finanzmarktes beitrugen. Nun sind die Banken am Zug, die jüngsten Leitzinssenkungen auch an ihre Kundinnen und Kunden weiterzugeben", so SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas am 11. August in einer Aussendung. Von der Kammer hieß es am 10. August: "Während die Sparbuchzinsen deutlich gefallen sind, stehen die Banken bei den Zinsen für Konsumkredite und Kontoüberziehungen auf der Bremse."

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo