Stahlindustrie sieht 2013 Wachstum

Deutschland

Stahlindustrie sieht 2013 Wachstum

Heuer dürfte Rohstahlproduktion aber um vier Prozent schrumpfen.

Die Stahlindustrie in Deutschland mit Branchengrößen wie ThyssenKrupp und Salzgitter erwartet im kommenden Jahr eine Belebung der zuletzt mauen Geschäfte. Die Rohstahlproduktion werde 2013 hierzulande voraussichtlich wachsen, sagte der Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, Hans Jürgen Kerkhoff, am Montag in Düsseldorf. Eine genaue Prognose werde der Verband zum Jahreswechsel vorlegen. Die Branche könne davon profitieren, dass Kunden ihre leergeräumten Lager wieder auffüllten. Wegen der unsicheren Konjunkturlage werde dies aber wohl nicht im großen Stil geschehen.

In den vergangenen Monaten war die Nachfrage nach dem Werkstoff zurückgegangen. Kerkhoff bekräftigte die Prognose für 2012, wonach die Rohstahlproduktion in Deutschland in diesem Jahr um vier Prozent auf 42,5 Millionen Tonnen schrumpfen wird.