Die Volksbank AG auf der Suche

Volksbank International mit 50 bis 60 Mio. Gewinn

Laut DZ-Bank-Chef Wolfgang Kirsch sind Interessenten an der Volksbank AG (ÖVAG) derzeit "allenfalls an Teilbereichen interessiert". Vor allem an der ÖVAG-Tochter Volksbank International (VBI), an der die deutsche DZ Bank separat mit 16,7 % beteiligt ist, gibt es laut Kirsch großes Interesse.

Die Osteuropa-Bank VBI hat, wie DZ-Bank-Vorstands Frank Westhoff dem deutschen "Handelsblatt" berichtete, im Vorjahr einen Gewinn von 50 bis 60 Mio. Euro erwirtschaftet. Der gesamte ÖVAG-Konzern hat im abgelaufenen Jahr 2009 knapp 1 Mrd. Euro Verlust gemacht. An der ÖVAG ist die deutsche DZ Bank derzeit noch mit einer Sperrminorität beteiligt.