Arbeiterkammer

Wir arbeiten
 in der EU fast am meisten

Österreich auf Platz 4 bei Produktivität
n AK kritisiert schwache Lohnentwicklung.

Die Arbeiterkammer (AK) wehrt sich gegen immer wieder laut werdende Kritik, dass österreichische Arbeitnehmer zu wenig Leistung bringen. Das Gegenteil sei wahr: In den letzten 20 Jahren stieg die Produktivität der Beschäftigten hierzulande um 36,5 % und liegt im EU-Vergleich im Spitzenfeld. Dass teils Potenzial ungenutzt bleibe, sei zu drei Vierteln auf Managementfehler zurückzuführen und nicht auf fehlende Arbeitsmoral der Beschäftigten.

Laut aktuellen Eurostat-Daten belegte Österreich bei der Produktivität pro Beschäftigtem 2011 gemeinsam mit Frankreich Platz 4. Der neue AK-Präsident Rudolf Kaske kritisiert, dass sich die Steigerung der Wertschöpfung in der Entwicklung der Löhne nicht widerspiegelte. Er fordert, die Arbeitnehmer stärker an den Unternehmenserfolgen zu beteiligen.

Produktivität

  • 1. Luxemburg169,1
  • 2. Irland142,7
  • 3. Belgien127,7
  • 4. Österreich116,7
  • 4. Frankreich116,7
  • 6. Schweden115,8
  • 10. Italien109,0
  • 11. Spanien108,6
  • 12. Deutschland106,6
  • 15. Zypern91,0
  • 16. Griechenland90,1
  • 25. Lettland62,4
  • 26. Rumänien49,4
  • 27. Bulgarien44,0