Gewinneinbruch bei RWE wegen Atomausstieg

RWE hat im ersten Halbjahr 2011 einen Gewinneinbruch verzeichnet. Deutschlands zweitgrößter Energiekonzern führt dies auf den deutschen Atomausstieg zurück. Das um Sondereffekte bereinigte Konzernergebnis ging um fast 40 Prozent auf knapp 1,7 Mrd. zurück, teilte RWE am Dienstag in Essen mit.

Der Energiekonzern bezifferte die Belastungen durch den Atomausstieg im ersten Halbjahr auf etwa 900 Mio. Euro. Dazu gehöre auch die Brennelementesteuer. Die RWE-Kernkraftwerke Biblis A und B sind abgeschaltet: RWE muss dafür nach eigenen Angaben Strom aus anderen Kraftwerken hinzukaufen. Der Halbjahresumsatz stagnierte bei rund 27,5 Mrd. Euro.

Lesen Sie auch