Gruner+Jahr hält zweistellige Rendite

Der deutsche Zeitschriftenkonzern Gruner+Jahr hat im ersten Halbjahr bei leicht steigenden Umsätzen eine zweistellige Rendite halten können. Der Konzernumsatz der Bertelsmann-Tochter erhöhte sich gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres von 1,22 auf 1,25 Mrd. Euro, der Gewinn vor Steuern und Zinsen ging von 125 auf 123 Mio. Euro zurück, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mit.

Bereinigt um Sondereinflüsse und Einmaleffekte ergebe sich eine Umsatzrendite von 10,1 Prozent gegenüber 10,7 Prozent im Vorjahreszeitraum. Sowohl die Vertriebs- wie auch die Werbeerlöse seien weltweit gestiegen.

Lesen Sie auch