Heidelbergcement will Millionen einsparen

Der deutsche Baustoffkonzern HeidelbergCement will durch die Verbesserung von Produktionsprozessen Millionen einsparen. Ein neues Programm solle in weltweit 65 Zementwerken angewandt werden und bis Ende 2017 das Ergebnis nachhaltig um mindestens 120 Mio. Euro erhöhen.

Die Mitarbeiter würden geschult, unternehmerisch zu denken und Verbesserungsmöglichkeiten in den Arbeitsprozessen zu erkennen. Das Programm werde seit Anfang des Jahres an drei Standorten in Europa getestet und habe bereits zu Einsparungen von knapp vier Mio. Euro geführt, teilte das Unternehmen mit. Deshalb werde es ab September 2014 weltweit eingeführt.

Mehr dazu