Hirsch Servo liefert Blockanlagen nach Italien

Der in finanziellen Turbulenzen steckende Verpackungs- und Maschinenhersteller Hirsch Servo hat einen großen Auftrag an Land gezogen. Die Kärntner liefern drei Blockanlagen für die Herstellung von Dämmplatten.

Auftraggeber ist ein nicht namentlich genannter europäischer Baustoffhersteller, der die Anlagen an seinem Sandort in Albavilla in Italien einsetzt, teilte Hirsch Servo am Montag mit. Der Auftragswert wurde mit mehr als 1 Mio. Euro beziffert, genaueres wurde auf Anfrage nicht genannt.

Lesen Sie auch