Industrieproduktion in der Eurozone stieg schwächer als erwartet

In der Eurozone ist die Industrieproduktion im Jänner schwächer gestiegen als erwartet. Im Vergleich zum Vormonat sei die Produktion um 0,2 Prozent geklettert, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat mit. Volkswirte hatten mit einem deutlicheren Anstieg um 0,5 Prozent gerechnet. Im Vormonat war die Produktion noch um 1,1 Prozent gefallen.

Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat sank die Produktion im Jänner um 1,2 Prozent. Hier hatten Ökonomen mit einem Rückgang um 0,8 Prozent gerechnet. Im Dezember war sie noch um revidierte 1,8 Prozent (zunächst minus 2,0 Prozent) gesunken.

Lesen Sie auch