Investoreneinstieg bei HTI rückt näher

Der angeschlagene oberösterreichische Auto- und Luftfahrtzulieferer HTI, der seit Oktober mit Investoren verhandelt, hat bei einer Sonder-HV gestern die für einen Einstieg des Investorenkonsortiums Metric/ICS notwendigen Beschlüsse gefasst. Das teilte die im mid market der Wiener Börse notierte Firma mit. Die Beschlüsse erfolgten allerdings nur mit qualifizierter Mehrheit.

Der Vorstand der HTI werde nun zeitnah alle weiteren Schritte für die Umsetzung des Investoreneinstiegs einleiten - schon gemeinsam mit Metric/ICS, Finanzierungspartner und allen weiteren Involvierten. Nach der Mehrheitsübernahme durch den englischen Finanzinvestor Metric und dem deutschen strategischen Investor ICS soll die HTI die Wiener Börse verlassen, wie das Unternehmen bereits vor einigen Monaten bekanntgegeben hatte.

Beschlossen wurden bei der Hauptversammlung eine Kapitalherabsetzung und Zusammenlegung der Aktein im Verhältnis 15:1 mit 90 Prozent Zustimmung, Eine Kapitalerhöhung unter Ausschluss der Bezugsrechte der bestehenden Aktionäre bis zu 16 Mio. Euro (89,5 Prozent Zustimmung), ein Widerruf der Ermächtigung zur Ausgabe von Aktien aus genehmigten Kapital (89,5 Prozent), ein Widerruf der Ermächtigung zur Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen (89,5 Prozent), eine Anpassung der Satzung (87,7 Prozent) und eine bedingte Wahl neuer Aufsichtsratsmitglieder (89,6 Prozent).

Lesen Sie auch