"jö-Kundenclub" will 3,7 Mio. Österreicher an Bord holen

Gemeinsame Kundenkarte von Billa, OMV & Co. ist da

"jö-Kundenclub" will 3,7 Mio. Österreicher an Bord holen

Ab sofort startet Anmeldung für Rewes 'jö Bonus Club'. Mehr Partner folgen im Herbst.

Die Sonnencreme von Bipa, auf der Fahrt in die Ferien eine Jause bei Billa und tanken bei OMV – und dabei ab sofort nur eine einzige Kundenkarte aus dem Geldbörsel holen.

Diese Shops sind dabei

Im Schnitt hat jeder Österreicher 14 Kundenkarten im Börserl, um sich Rabatte und Aktionen zu sichern. Der „jö Bonus Club“ des Handelsriesen Rewe (Billa, Merkur, Penny, teilnehmende Adeg-Märkte) will Licht in den Dschungel bringen und hat eine neue „Sammelbewegung“ gestartet, die bestehende Kundenprogramme wie etwa den „Billa Vorteils-Club“ ablöst. Für Stammkunden heißt das: Sie werden per Brief informiert und können auf jö-club.at, App oder per Anmeldeformular in den neuen Club wechseln. Die „alten“ Karten gelten noch einige Monate weiter, Punkte können auf die „jö“-Karte transferiert werden. Mit an Bord sind zudem OMV, Libro, Pagro, Interio und die Bawag (siehe auch Kasten rechts).

>>>Nachlesen:  Rewes neuer Bonusclub "jö" startet

Mega-Kundenclub

Das Ziel von Rewe: Der Konkurrent des Payback-Systems von BP, Nordsee & Co. soll Österreichs größter Kundenclub werden. Bis Ende des Jahres will Rewe 3,7 Mio. Kunden in den „jö“-Club holen – auch mit Zuckerln für die Anmeldung.

>>>Nachlesen:  Rewe, OMV & Co starten "jö Bonus Club"