Kika nun zweimal in Russland vertreten

kika eröffnet in Samara zweiten Russland-Standort

Der österreichische Möbelhändler baut seine Präsenz in Russland aus. In Samara wurde der zweite russische Standort eröffnet. Wie bereits beim ersten russischen Standort in Moskau setzt der Möbelhändler erneut auf die Kooperation mit dem russischen Franchise-Partner Alexander Zayonts, Eigentümer der Home Interior LLC.

In den kommenden Jahren will kika das Filialnetz in Russland weiter ausbauen. Samara, 1.500 km südöstlich von Moskau an der Wolga gelegen, hat mit rund 1,2 Mio. Einwohnern perfekte Voraussetzungen für einen erfolgreichen Standort. Das 9.000 Quadratmeter große Einrichtungshaus ist Teil eines Shopping-Centers und liegt zudem an der meistbefahrendsten Straße der Stadt.

kika unterhält insgesamt 17 Einrichtungshäuser in den Ländern Ungarn, Tschechische Republik, Kroatien, Slowakei, Rumänien und Serbien. In Österreich zählt das Unternehmen 32 Niederlassungen. Ende 2010 wird voraussichtlich das erste kika-Einrichtungshaus in Tel Aviv in Israel eröffnet.

Die kika/Leiner Gruppe zählt mit mehr als 66 Filialen zu den führenden Möbelhändlern Europas. Im Geschäftsjahr 2008/09 erzielte die kika/Leiner-Gruppe mit rund 8.050 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 1,265 Mrd. Euro.