Konsumklima in Deutschland etwas besser

Die Stimmung der Verbraucher in Deutschland verbessert sich leicht. Vor allem mit Blick auf ihre Einkommensaussichten und die Anschaffungsneigung sind die Bürger derzeit durchaus optimistisch, wie das Marktforschungsunternehmen GfK mitteilte. "Beide Indikatoren profitieren von der guten Beschäftigungslage und den Lohnsteigerungen in diesem Jahr", hieß es zur Begründung.

Allerdings hätten die anhaltenden Diskussionen über die Euro-Schuldenkrise und eine drohende Insolvenz Griechenlands die Bevölkerung verunsichert. Der Konsumklimaindex für November stieg dennoch um 0,1 Punkte auf 5,3 Punkte. "Mit dieser Entwicklung festigt die Binnenkonjunktur ihren Ruf als wichtige Säule der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland", urteilte die GfK. Dies sei umso wichtiger, als die Exporte in den nächsten Monaten zurückgehen dürften. Im Oktober hatten die rund 2.000 Befragten ihre Einkommensaussichten etwas positiver bewertet als im Vormonat.