XXXLutz

Neue Filialen

Leiner und XXXLutz auf Expansionskurs

XXXLutz eröffnet neue Filialen im Ausland. Prag und Malmö erhalten ein Möbelgeschäft. Leiner sucht Standorte in Westösterreich.

Große Expansionspläne schmieden die österreichischen Möbelhäuser fürs heurige Jahr: Das Familienunternehmen Leiner, das heuer sein 100. Firmenjubiläum begeht und derzeit mit 17 Filialen in ganz Österreich vertreten ist, will jetzt auch den westösterreichischen Markt erschließen. Derzeit wird ein geeigneter Standort für eine Filiale gesucht. Mit der Eröffnung wird frühestens 2011 gerechnet.

Weiters will Leiner bestehende Filialen so umbauen, dass Möbel und Accessoires gemeinsam präsentiert werden. „Dieses Mix-Konzept hat sich bei dem neuen Standort in der Shopping City Süd bestens bewährt“, so kika/Leiner-Chef Paul Koch, der für das laufende Geschäftsjahr 2009/10, das im März zu Ende geht, ein leichtes Plus erwartet.

Weitere Expansionstendenzen zeigt auch das Möbelhaus XXXLutz: „Wir haben erst kürzlich Gamerdinger, mit 55.000 m2 Fläche eines der größten Möbelhäuser Deutschlands, gekauft. Heuer steigen wir mit XXXLutz in Tschechien und Schweden ein“, so Unternehmenssprecher Thomas Saliger. Ende 2010 soll eine Filiale in Malmö eröffnen, eine in Prag.

Außerdem will man die Präsenz von Möbelix in Tschechien ausbauen: Bis zu drei weitere Filialen des Möbel-Diskonters sind zu den vier bestehenden im Nachbarland Tschechien geplant. Und in Österreich sollen die größten Filialen umgebaut werden.