Lippenstift & Co: Österreicher geben 1,5 Mrd. aus

1,5 Milliarden Euro geben die Österreicher 2012 für Kosmetik aus. Das entspricht einem leichten Plus von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr. "Gerade in schwierigeren Zeiten gönnen sich Herr und Frau Österreicher den kleinen Luxus des Alltags mithilfe von Kosmetikprodukten", kommentierte Irene Szimak, Sprecherin der Branchenpattform "Kosmetik transparent", die neuen Daten, die aus einer Erhebung des Marktforschungsunternehmens RegioData stammen.

Der leichte Zuwachs verteilt sich auf fast alle Produktkategorien. Ein etwas stärkeres Wachstum von etwa zwei Prozent weisen die Segmente Haarstyling, Lippenpflege und Männerkosmetik auf.

Für die Hautpflege werden heuer 300 Millionen Euro ausgegeben. Am meisten legten die Lippenpflege (plus 2,1 Prozent) und die Sonnenkosmetik (plus 1,2 Prozent, insgesamt rund 32 Millionen Euro) zu. In Gesichtscremes wurden 115 Millionen Euro investiert, gefolgt von Bodylotions mit 90 Millionen Euro und Gesichtsreinigung mit 40 Millionen.