Logitech verzeichnet Gewinneinbruch im Schlussquartal

Artikel teilen

Der Computerzubehör-Hersteller Logitech hat im vierten Quartal einen Gewinneinbruch erlitten. Der Überschuss sei auf 2,8 Mio. Dollar von 24 Mio. Dollar im gleichen Vorjahreszeitraum gefallen, teilte das schweizerisch-US-amerikanische Unternehmen am Donnerstag mit. Je Aktie ergab sich damit ein Gewinn von zwei Cent nach zuvor 14 Cent.

Der Umsatz erhöhte sich um vier Prozent auf 548 Mio. Dollar und übertraf damit die Analystenerwartungen. Für das laufende Geschäftsjahr, das Ende März 2012 endet, erwartet der weltgrößte Hersteller von Computermäusen einen Umsatz von 2,6 Mrd. Dollar nach 2,4 Mrd. Dollar im vergangenen Jahr.

Lesen Sie auch

OE24 Logo