LVMH kauft Loro Piana für zwei Milliarden Euro

Artikel teilen

Der französische Luxusartikelkonzern LVMH hat die Mehrheit am renommierten italienischen Kaschmirproduzenten Loro Piana übernommen. Die Unternehmerfamilie Loro Piana, seit 90 Jahren Eigentümerin des piemontesischen Konzerns, hat einen 80-prozentigen Anteil am Familienunternehmen verkauft. Der Deal beträgt zwei Milliarden Euro.

Die Brüder Sergio und Pierluigi Loro Piana bleiben an der Spitze des Unternehmens und bewahren einen 20-prozentigen Anteil am Konzern, hieß es in einer Presseaussendung. Das in Valsesia in der italienischen Region Piemont angesiedelte Unternehmen zählt zu den weltgrößten Kaschmirherstellern und spielt auch im Handel mit Wolle global eine zentrale Rolle. Das Unternehmen ist mit einer eigenen Boutique in Wien präsent.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo