Magna übernimmt Karmann-Dachsparte

Der insolvente Autozulieferer Karmann verkauft seine Cabriodach-Sparte wie erwartet an Magna Car Top Systems (CTS). Der zuständige Insolvenzverwalter und das österreichische Unternehmen teilten am Dienstag mit, ein Kaufvertrag für das Werk in Osnabrück (359 Mitarbeiter) und die polnischen Aktivitäten (362 Mitarbeiter) sei unterzeichnet worden. Nun muss allerdings noch das Kartellamt zustimmen.

Die Behörde hatte angekündigt, die Übernahmepläne nicht einfach durchzuwinken, sondern eine umfangreiche Prüfung vornehmen zu wollen. Die Wettbewerbshüter hatten vergangenes Jahr Skepsis gegenüber Fusionen auf diesem Markt signalisiert, da es für Cabrio-Dächer europaweit mit Edscha, Webasto, CTS und Karmann nur noch wenige Anbieter gibt.

Erst nach der offiziellen Zustimmung will Magna mitteilen, ob Stellen gestrichen werden. Die kleineren japanischen Aktivitäten hatte Magna bereits gekauft.