Mateschitz startet mit Kaffee-Kette

Drei Standorte

Mateschitz startet mit Kaffee-Kette

Afro Coffee soll die neue Franchise-Kette heißen, mit der Red Bull jetzt einsteigt.

In Salzburg hat Red Bull- Chef Didi Mateschitz mit Afro Coffee bereits einen erfolgreichen Flagship-Store eröffnet. Jetzt steigt der Energy-Drink-Hersteller mit einer eigenen Franchise-Kette in den heimischen Kaffeehaus-Markt ein. Dabei sollen neben Afro-Kaffee, Afro-Tee und kleinen Speisen auch Mode- und Geschenkartikel angeboten werden. Die Produkte sollen alle aus biologischem Anbau kommen. Damit entspricht Red Bull voll dem steigenden Bedürfnis nach Nachhaltigkeit.

Noch heuer sollen die nächsten Filialen eröffnen, bis zu drei Standorte sind laut Wirtschaftsblatt geplant. Wichtigstes Kriterium in der Wachstumsstrategie ist die Qualität eines möglichen neuen Standorts, wie Red Bull betont.