Merck sichert sich langfristigen Kredit

Der deutsche Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck hat seine langfristige Finanzierung über ein 2 Mrd. Euro schweres Kreditpaket gesichert. Der Konsortialkredit sei mit 19 Geldhäusern abgeschlossen worden und laufe über fünf Jahre mit der Möglichkeit einer Verlängerung auf insgesamt sieben Jahre, teilte Merck am Mittwoch in Darmstadt mit.

Die neue Vereinbarung ersetze eine ungenutzte Kreditlinie über ebenfalls 2 Mrd. Euro, die 2014 ausgelaufen wäre. Merck will die Gelder bei Bedarf sowohl für allgemeine betriebliche Zwecke als auch für nicht näher bezeichnete Wachstumsprojekte einsetzen.

Die Ratingagentur Standard & Poor's hat Merck die Bonitätsnote "A-" verliehen mit stabilem Ausblick. Bei der Konkurrenzagentur Moody's wird Merck aktuell mit "Baa1" eingestuft und einem ebenfalls stabilen Ratingausblick.

In Österreich betreibt der Konzern in der Bezirksstadt Spittal in Kärnten einer seiner fünf globalen Produktionsstandorte.