Miba übernimmt britischen Beschichtungspofi

Miba übernimmt britischen Beschichtungspofi

Der Autozulieferer hat mit April die britische Teer Coatings Ltd. in Droitwich übernommen. Die Oberösterreicher hatten sich bereits vergangenen Juli mit 24,9 % am Unternehmen, das 58 Mitarbeiter beschäftigt, beteiligt.

Mit der gänzlichen Übernahme erweitert Miba die Kompetenz und das Produktportfolio im Bereich hoch spezialisierter Oberflächenbeschichtung, erklärte Vorstandsvorsitzender Peter Mitterbauer.

Teer Coatings ist auf die Entwicklung und Produktion reibungsmindernder und verschleißfester Beschichtungen spezialisiert, der Fokus liegt neben der Produktion von Klein- und Spezialserien im Bereich Anlagenbau sowie F&E. Den Jahresumsatz des britischen Unternehmens wurde mit zuletzt rund 4 Mio. Pfund (4,54 Mio. Euro) beziffert.

Die Miba Coating Group mit Standorten in Vorchdorf (Bezirk Gmunden), Niklasdorf (Bezirk Leoben) und nun Droitwich ist auf die Veredelung von Funktionsflächen mit Gleitlacken, galvanischen Überzügen und PVD-Beschichtungen spezialisiert. "Durch das Know-how der Teer Coatings können wir unseren Kunden noch umfassendere Lösungen im Bereich Reib- und Verschleißreduktion, Lebensdauerverlängerung und Kostenreduktion bei Bauteilen anbieten", so die geschäftsführende Gesellschafterin der High Tech Coatings GmbH in Vorchdorf, Therese Mitterbauer.

Miba ist strategischer Partner der internationalen Motoren- und Fahrzeugindustrie und erzeugt an 11 Standorten weltweit Sinterformteile, Gleitlager, Reibbeläge und Beschichtungen für Kraftfahrzeuge, Eisenbahnen, Schiffe, Flugzeuge und Kraftwerke. Die Gruppe beschäftigt rund 2.600 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2008/09 (per 31. Jänner) einen Umsatz von 374,6 Mio. und ein EBIT von 34,5 Mio. Euro.