Hat Klienten um 65 Milliarden Dollar geprellt

Milliardenbetrüger Madoff trat lebenslange Haft an

Der Milliarden-Betrüger Bernard Madoff hat am Dienstag seine lebenslange Haftstrafe angetreten. Ein Sprecherin des US-Bundesamtes für den Strafvollzug teilte mit, der 71-jährige Finanzjongleur werde seine Haft in Butner in North Carolina verbüßen. Das Gefängnis ist acht Autostunden von New York entfernt.

Madoff wird Gefangenenkleidung tragen müssen und zunächst in einer Einzelzelle untergebracht. Für Arbeiten in der Strafanstalt steht dem einstigen Milliardär ein Lohn im Cent-Bereich zu.

Ein New Yorker Gericht hatte Madoff Ende Juni unter anderem wegen Betrugs und Geldwäsche zu 150 Jahren Haft verurteilt. Er hatte seine Klienten um bis zu 65 Milliarden Dollar geprellt. Madoff kann frühestens am 14. November 2139 aus der Haft entlassen werden. Das theoretische Datum beinhaltet einen Strafnachlass von 20 Jahren wegen guter Führung.