Mischkonzern United Technologies spürt Aufwind in allen Sparten

Starke Geschäfte in allen Bereichen füllen dem US-Mischkonzern United Technologies kräftig die Kassen und machen das Management optimistischer. Nach deutlichen Zuwächsen im vergangenen Vierteljahr schraubte der weltgrößte Hersteller von Aufzügen und Klimaanlagen sein Ergebnisziel hoch. Wie das Unternehmen mitteilte, stieg der Gewinn im zweiten Quartal um fast 19 Prozent auf 1,32 Mrd. Dollar.

Je Aktie waren es 1,45 Dollar. Fürs Gesamtjahr werden nun 5,35 bis 5,45 Dollar angestrebt. Den Quartalsumsatz steigerte United Technologies im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut neun Prozent auf 15,1 Mrd. Dollar. Und die Aussichten bleiben günstig: "Die Auftragsraten sind in den meisten Bereichen wie erwartet weiter stark", erklärte Konzernchef Louis Chenevert.

Lesen Sie auch