Münchener Rück überrascht mit Gewinnanstieg

Die Münchener Rück (Munich Re) hat als erster der großen Rückversicherer mit einem guten zweiten Quartal überrascht. Der Branchenprimus teilte mit, von April bis Juni 2012 unter dem Strich 808 Mio. Euro verdient zu haben, knapp 10% mehr als im Jahr zuvor.

Die Münchener profitierten dabei von höheren Einnahmen an den Börsen und einer geringeren Belastung durch Naturkatastrophen. Analysten hatten im Schnitt mit einem Rückgang des Nettogewinns auf 696 Mio. Euro gerechnet. Die Rivalen Swiss Re und Hannover Rück werden ihre Zahlen ebenfalls diese Woche vorlegen.

"Im ersten Halbjahr haben wir mit einem Gewinn von 1,6 Mrd. Euro deutlich mehr als die Hälfte unserer Zielmarke von 2,5 Mrd. Euro erreicht. Damit sind wir auf gutem Kurs, den ursprünglich angestrebten Jahresgewinn leicht zu übertreffen", sagte Münchener-Rück-Chef Nikolaus von Bomhard. Er merkte jedoch an, dass dem Konzern das historisch niedrige Zinsniveau zu schaffen mache.