Neuer AUA-Chef bringt im November neues Sanierungskonzept

Der AUA-Aufsichtsrat hat am Donnerstag Jaan Albrecht einstimmig zum neuen Vorstandschef der Airline gemacht. Albrecht übernimmt das Ruder am 1. November. Er will bis dahin allerdings schon ein neues Konzept erarbeiten, mit dem die österreichische Tochter der deutschen Lufthansa zu sanieren ist.

Er wisse, dass dies harte Arbeit unter Zeitdruck erfordere. Wäre er aber nicht vom Erfolg überzeugt, würde er nicht hier in Wien stehen, sagte Albrecht - er war bisher Chef der Star Alliance. Sein Vertrag läuft vier Jahre. Die Verträge seiner AUA-Vorstandskollegen Andreas Bierwirth und Peter Malanik laufen bis 2012 bzw. 2013.

Wo Albrecht in seinem neuen Sanierungsprogramm ansetzen wird, verriet er heute nicht. Man werde "in jede Ecke schauen, jede Baustelle identifizieren". Erst wolle er im Team die Prioritäten besprechen und dann erst mit einem klaren Plan die Öffentlichkeit informieren.