Nokia überraschte mit Gewinn im dritten Quartal

Der strauchelnde finnische Handyriese Nokia hat im dritten Quartal mit einem Gewinn überrascht. Dank starker Verkäufe vor allem von günstigeren Handys sei ein Überschuss je Aktie von 0,03 Euro verzeichnet worden, teilte der Konzern mit. Der Umsatz lag mit 9,0 Mrd. Euro ebenfalls über den Erwartungen.

Die Aktie, die vor Bekanntgabe der Quartalszahlen leicht im Plus lag, baute ihre Gewinne auf ein Plus von 7,6 Prozent aus. Nokia will noch im laufenden Quartal die ersten Smartphones mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows auf den Markt bringen und damit Schwung in seine Aufholjagd bringen. Zuletzt bestimmte nicht mehr der jahrelange Marktführer, sondern Konkurrenten wie Apple und Google mit dem Android-Betriebssystem die Entwicklung in der Branche. Auch der gemeinsame Netzwerkausrüster von Nokia und Siemens trumpfte mit einem Gewinn im abgelaufenen Vierteljahr auf. Der Betriebsgewinn von Nokia Siemens Networks aus dem fortlaufenden Geschäft belaufe sich auf 6,0 Mio. Euro, hieß es.