Immo-Tycoon Benko holt sich Weltstar 'Ötzi'

Neues Museum

Immo-Tycoon Benko holt sich Weltstar 'Ötzi'

Experten geben Zustimmung für neues Museum in Bozen

 300.000 Besucher zog die profitabelste Leiche der Welt 2018 an -ein Rekordgeschäft. Doch das Museum platzt aus allen Nähten, die Eismumie "Ötzi" soll umziehen. Und für seine Verlegung sind jetzt vorerst die Würfel gefallen: René Benko will die Gletschermumie als Star für sein futuristisches "Ötzi"-Museum. Eine Expertenkommission kam nun zum Schluss: Aus drei Vorschlägen ist jener des Tiroler Immo-Tycoons mit Abstand der beste.

© all
Immo-Tycoon Benko holt sich Weltstar 'Ötzi'
× Immo-Tycoon Benko holt sich Weltstar 'Ötzi'

© all
Immo-Tycoon Benko holt sich Weltstar 'Ötzi'
× Immo-Tycoon Benko holt sich Weltstar 'Ötzi'

 
100 von 100 Punkten. 50 Mio. Euro soll das Museum am Bozner Hausberg Virgl kosten. Die Experten gaben dem Plan 100 von 100 möglichen Punkten. "Wir werden jetzt beginnen, einen Wirtschaftsplan zu entwickeln", so Benkos Bozen-Statthalter Heinz Hager. Widerstand der Bozener Unternehmer bleibt aber: Das Museum wäre nur per Seilbahn erreichbar, die in Benkos Shoppingcenter startet.