O'LEary Eddie Wilson

Knalleffekt bei Ryanair:

O'Leary geht - der 'Terminator' rückt auf

Der langjährige Ryanair-Chef rückt nun in die Holding auf. Sein Nachfolger ist berühmt-berüchtigt.

Die Billig-Airline Ryanair baut um. Michael O'Leary rückt in die Holding auf und gibt seinen Chefposten an Personalvorstand Eddie Wilson ab - bei den Gewerkschaften gefürchtet. Das berichtet "Welt" online.

O'Leary kündigte bereits an, die Airline, zu der auch Laudamotion gehört, spalten zu wollen und diese unter dem Dach einer Holding weiterverwalten zu wollen. Jetzt macht der bisherige Konzernchef ernst. Seinem Nachfolger als Chef von Ryanair DAC eilt bereits ein Ruf voraus. Wilson wird auch "The Terminator" genannt. Er gilt als besonders harter Verhandler.

Seit 1. September übernimmt er schrittweise die Aufgaben von O'Leary. Der 55-Jährige muss O'Leary, ebenso wie die anderen Chefs, nun wöchentlich berichten und über die Geschäfte updaten.