Niki Mitarbeitertreffen

Job-Angebot

ÖBB will 200 Niki-Mitarbeiter

Niki-Mitarbeiter sind bei anderen Verkehrsunternehmen sehr begehrt.

Die von der Arbeitslosigkeit bedrohten Mitarbeiter der insolventen Fluglinie Niki können sich vor Job-Angeboten kaum retten. Die ÖBB suchen immer "gut ausgebildete Kolleginnen/Kollegen", ab Montag stünden 200 Stellen auf der Homepage zur Verfügung, teilte das Unternehmen am Freitag der APA mit.
 
Gesucht würden "ZugbegleiterInnen, VerschieberInnen, BuslenkerInnen, FahrdienstleiterIn, TriebfahrzeugführerIn, WagenmeisterInnen. Wer flexibel ist und neues Terrain entdecken will, kann sich bei uns ab Montag, den 18. Dezember, bewerben", so die ÖBB.
 
Schon zuvor hatten nicht nur die Konkurrenten AUA und Eurowings darauf verwiesen, dass Flugbegleiter, Piloten und Techniker gesucht würden, auch die private ÖBB-Konkurrenz Westbahn hat bereits darauf verwiesen, dass Stellen offen seien.