Claudia Hübner Wolfgang Porsche

Weltweit weniger & 'ärmer'

Reichster Österreicher hat 37 Mrd. Euro

Gesamtzahl der Milliardäre sank von 2.158 auf 2.101. Sie haben 4,3 % weniger Geld.

Wirtschaftskrise, Handelskriege und bröckelnde Börsen haben jetzt auch die Superreichen kalt erwischt: Erstmals seit 2008 ist Klub der Milliardäre weltweit im letzten Jahr etwas kleiner und etwas ärmer geworden, zeigt der neue Billionaires Report.

Laut den Wirtschaftsprüfern PwC schrumpfte das Gesamtvermögen der Milliardäre 2018 um 4,3 % auf 8,5 Billionen Dollar. Damit sank auch die Zahl der Superreichen – von 2.158 Milliardären im Jahr 2017 auf 2.101 im Vorjahr.

41 Österreicher Milliardäre

Im Trend-Ranking 2019 der reichsten Österreicher sind 41 Milliardäre dabei – die Nummer 1: VW-Patriarch Wolfgang Porsche besitzt 37 Milliarden Euro. Da sich der Porsche

Piëch-Geld­schatz aber auf ein Dutzend Familienmitglieder verteilt, bleibt Red-Bull-Krösus Dietrich Mateschitz die reichste Einzelperson mit 15,6 Mrd. Euro. Erstmals unter den Top 10: Immobilientycoon René Benko hat jetzt 4,1 Mrd. Euro zum Ausgeben.