Opel dementiert Spekulationen rund um gemeinsame Produktion mit PSA

Der kriselnde Autobauer Opel hat Spekulationen rund um eine mögliche Zusammenarbeit mit dem französischen Hersteller PSA Peugeot Citroen in der Produktion von Fahrzeugen zurückgewiesen. "Wir haben nie gesagt, dass wir in irgendeiner Form in der Produktion zusammenarbeiten wollen", sagte ein Opel-Sprecher am Donnerstag am Stammsitz Rüsselsheim. Eine Zusammenarbeit in der Produktion sei "nicht der Schwerpunkt der Allianz" zwischen dem Opel-Mutter-Konzern Generals Motors (GM) und PSA.

Spekulationen über eine gemeinsame Produktion würden "immer wieder von außen an Opel herangetragen", sagte der Opel-Sprecher. "Wir haben nie von einer gemeinsamen Produktion geredet und tun es auch jetzt nicht." Schwerpunkt der Allianz mit PSA seien die Bereiche Einkauf, Entwicklung und Logistik.

Lesen Sie auch