Private Equity Performance zieht sich aus geregeltem Markt zurück

Die Private Equity Performance Beteiligungs AG (PEP) will sich aus dem Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse zurückziehen und in den unregulierten Dritten Markt wechseln. Ein entsprechender Beschluss sei auf der Hauptversammlung getroffen worden, teilte die zur Tojner-Gruppe zählende Gesellschaft mit.

Der ungeregelte Dritte Markt ist seit November 2007 nicht mehr im Börsengesetz geregelt. Er ist stattdessen ein Multilaterales Handelssystem (MTF). Es erfolgt keine formelle Zulassung mehr. Die Einbeziehung in diese Handelsform erfolgt durch den Vorstand der Wiener Börse.