Produktion im August um 5,6 Prozent gegenüber Vorjahr gestiegen

Der österreichische Produktionsindex ist im August im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,6 Prozent gestiegen. Der Index, der bereits saisonal bereinigt ist, stieg gegenüber Juli 2011 um 1,1 Prozent. Das gab die Statistik Austria bekannt.

Nach Einzelkategorien aufgeschlüsselt zeigt der Index ein Wachstum der Sparten Investitionsgüter (plus 4,4 Prozent) und kurzlebige Konsumgüter (plus 2,0 Prozent). Vorleistungsgüter, also Güter, die im Produktionsprozess verbraucht, verarbeitet oder umgewandelt werden, verzeichnen ein Plus von 0,1 Prozent. Geschrumpft sind Bereiche Energie (minus 1,2 Prozent) und langlebige Konsumgüter (minus 1,9 Prozent). Der Produktionsindex der Industrie erreichte im August dieses Jahres 107,2 Punkte. Das bedeutet eine Steigerung von sieben Prozent gegenüber August 2010. Im Baugewerbe stieg die Produktion um 0,7 Prozent.