Ratingagentur Moody's prüft Herabstufung der Erste Group

Die Ratingagentur Moody's prüft eine Herabstufung des Bank-Finanzkraftratings (BFSR) der Erste Group Bank AG sowie ihres Einlagenratings und des Ratings für langfristige Verbindlichkeiten. Im Zusammenhang damit werde auch die Herabstufung der Ratings für Nachrangdarlehen überprüft, gab Moody's am Freitag bekannt. Das Kurzfrist-Rating wurde mit "P-1" bestätigt.

Mit "P-1" bewertet Moody's Schuldner mit "hoher Fähigkeit zur Rückzahlung ihrer kurzfristigen Verbindlichkeiten". Das "C-" beschreibt eine "angemessene innere Finanzkraft" der Bank, dem entspricht ein Langfrist-Rating von "Baa1" (moderates Risiko). Eine Herabstufung auf "Baa2" sei wahrscheinlich, eine Verschlechterung von "C-" nicht ganz auszuschließen, schreibt Moody's. Grund für die mögliche Herabstufung sei das Bekanntwerden eines höheren Verlustes der Ersten, der zum Teil aus zuvor unbekannten CDS-Risiken (Credit Default Swaps) stamme. Die Moody's-Analysten äußerten Bedenken hinsichtlich der Risikobereitschaft der Bank.