Renault: Umsatzrückgang verlangsamt

Die Absatzkrise am Automarkt hat dem französischen Autobauer auch Q3 einen zweistelligen Umsatzrückgang beschert. Allerdings hat sich das Minus weiter verringert und der positive Trend im operativen Geschäft aus dem Vorquartal bestätigt.

In der Periode Juli bis September sank der Konzernumsatz um 11,3 % auf 8,102 Mrd. Euro. Im zweiten Quartal hatten sich die Erlöse noch um 16,9 % und im ersten Jahresviertel um 30,8 % ermäßigt.

Damit summiert sich der Umsatz der ersten 9 Monate auf 24,093 Mrd. Euro, ein Minus von 19,9 %. Der weltweite Absatz der Franzosen kletterte im dritten Quartal um 0,8 %, wobei die Verkäufe in Europa um 9,1 % zulegten, während sie im Rest der Welt um 10,5 % absackten.