Roche-Umsatz wuchs stärker als erwartet

Der Schweizer Roche-Konzern hat den Umsatz im dritten Quartal deutlich gesteigert. Der Erlös sei um 15 Prozent auf 11,27 Mrd. Franken (9,3 Mrd. Euro) geklettert, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Der Arzneimittelhersteller schnitt damit besser ab als von Analysten erwartet, die im Schnitt mit 11,12 Mrd. Franken gerechnet hatten.

Neben der anhaltenden Nachfrage nach Krebsmedikamenten wie MabThera und Herceptin und gut anlaufenden neu auf den Markt gebrachten Präparaten lief auch das klinische Laborgeschäft gut. Zudem half den Schweizern die Entspannung auf der Währungsseite. Unter Ausschluss von Wechselkurseffekten betrug das Wachstum lediglich vier Prozent.

Roche bekräftigte zugleich die Jahresprognose. Gewinnzahlen veröffentlicht Roche nur zum Halbjahr und am Jahresende.

Mehr dazu