Ronny Pecik soll neuen Investor für Einstieg in Telekom Austria haben

Neoaktionär Ronny Pecik hat für den Einstieg in die börsenotierte Telekom Austria angeblich einen Investor aus Österreich gefunden, berichtet das "WirtschaftsBlatt" am Montag unter Berufung auf eine Person, die nicht genannt werden will.

Grund für die Umdisponierung: Der ägyptische Milliardär Naguib Sawiris, Anteilseigner des Telekomkonzerns Orascom, der an einem Einstieg bei der Telekom Austria interessiert sein soll, habe Zahlungsschwierigkeiten. Pecik-Sprecher Martin Zechner wollte das gegenüber der Zeitung "weder bestätigen noch dementieren".

Am 17. Oktober war überraschend bekanntgeworden, dass Gesellschaften von Pecik 0,0846 Prozent an der Telekom halten und der Investor über Töchter seiner Stiftung Optionen auf weitere 5,4 Prozent erworben hat. Angeblich strebt Pecik eine Sperrminorität von 25 Prozent an.