Rosenbauer 2010 mit 10 % mehr Umsatz, Gewinn mehr als verdoppelt

Der börsenotierte oberösterreichische Feuerwehrausstatter Rosenbauer hat im Geschäftsjahr 2010 bei Umsatz und Ergebnis deutlich zugelegt. Der Konzernumsatz stieg um 10 Prozent auf den Rekordwert von 595,7 Mio. Euro (2009: 541,8 Mio.). Das EBIT wuchs um 6 Prozent auf 46,2 (43,5) Mio. Euro. Der Gewinn hat sich mehr als verdoppelt (+127 Prozent) und betrug 40,0 (17,6) Mio. Euro.

Aus der Auflösung einer Rückstellung für ein Kartellverfahren wurde für 2010 ein positiver Effekt von 3,5 Mio. Euro verzeichnet. In dem Kartellverfahren wurde ein Bußgeld von 10,5 Mio. Euro gegen Rosenbauer International und Rosenbauer Feuerwehrtechnik verhängt.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung eine Dividende in der Höhe von 1,2 Euro (2009: 0,8 Euro) je Aktie vor. Das Ausschüttungsvolumen für 6,8 Mio. Stückaktien beträgt damit 8,2 Mio. (2009: 5,4 Mio.) Euro. Dies entspricht auf Basis des Schlusskurses von 37,5 Euro einer Dividendenrendite von 3,2 Prozent.

Lesen Sie auch