Rosenbauer stattet brasilianische Flughäfen mit Löschfahrzeugen aus

Der börsenotierte oberösterreichische Feuerwehr-Ausrüster Rosenbauer hat einen Auftrag aus Brasilien an Land gezogen. Mit dem staatlichen brasilianischen Flughafenbetreiber Infraero Aeroports wurde ein Vertrag zur Lieferung von 80 Flughafenlöschfahrzeugen des Typs "Panther" im Wert von 42,9 Mio. Dollar (29,6 Mio. Euro) abgeschlossen, so das Unternehmen am Donnerstag.

Damit werde der Brandschutz für die brasilianischen Flughäfen modernisiert, was auch für die kommenden sportlichen Großereignisse wie die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Sommerspiele 2016 wichtig sei. Die Fertigung der Löschfahrzeuge wird an den beiden US-Standorten Rosenbauer Minnesota und Rosenbauer Motors in Wyoming erfolgen. Es handle sich um den bisher größten Einzelauftrag für Flughafenlöschfahrzeuge in der Geschichte von Rosenbauer.