Ryanair

Pandemie versetzte Flugindustrie schlag

Ryanair: Weiterhin weniger Passagiere wie vor Corona

Passagierzahl mit 9,3 Millionen mehr als verdoppelt, aber noch großer Abstand zu 14,8 Millionen von Juli 2019. 

Im Juli sind wieder deutlich mehr Menschen in die Maschinen des irischen Billigfliegers Ryanair gestiegen - aber noch immer deutlich weniger als vor der Pandemie. Im vergangenen Monat flogen 9,3 Millionen Menschen mit der Airline, wie die Lauda-Mutter am Mittwoch mitteilte. Das sind mehr als doppelt so viele wie im Vorjahresmonat (4,4 Millionen), aber deutlich weniger als im Juli 2019. Damals flogen in dem Sommermonat 14,8 Millionen Menschen mit Ryanair.

Aktuell sind die Infektionszahlen in vielen Urlaubsländern durch die Ausbreitung der Delta-Variante zwar wieder hoch oder steigen an. Allerdings gibt es vielerorts mittlerweile Reiseerleichterungen für Geimpfte oder Genesene.