Samsung mit erneutem Rekordgewinn dank Smartphones

Dank seiner erfolgreichen Galaxy-Smartphones hat der südkoreanische Elektronikriese Samsung das vierte Quartal in Folge mit einem Rekordüberschuss abgeschlossen. Im abgelaufenen Vierteljahr schnellte der Betriebsgewinn des Apple-Rivalen um mehr als 90 Prozent auf umgerechnet rund 5,7 Milliarden Euro nach oben.

Speicherchips verkauften sich jedoch deutlich schlechter. Im frühen Handel verlor die Aktie 1,7 Prozent. Samsung nannte keine Details zum Absatz seiner Smartphones, der Schätzungen zufolge auf 58 Millionen Stück kletterte. Rivale Apple hatte kurz zuvor bekannt gegeben, von Juli bis September 26,9 Millionen iPhones verkauft zu haben.

Der Rekordreigen der Südkoreaner dürfte jedoch im Dezember enden: Im kommenden Jahr werden die Gewinne nach Einschätzung von Experten langsamer wachsen, unter anderem wegen eines stagnierenden Marktes für TV-Geräte und einer Abschwächung der rasanten Entwicklung auf dem Smartphone-Markt.

Lesen Sie auch